Wikimedia CH verfolgt enge Kooperationen mit Bildunsinstitutionen in der Schweiz. Unter anderm sollen unterschiedliche Modelle der Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen gefunden werden, um - teils kurzfristig und teils langfristig - die Qualität der Wikimedia Projekte zu halten und verbessern. Wir wollen Schüler, Studierende, Doktorierende, Forschende und die akademische Community für Wikipedia begeistern und zur Mitarbeit anregen.

Sind Sie Lehrer/in, Dozent/in oder Professor/in und möchten ihren Studierenden Wikipedia und seine Schwesterprojekte näherbringen? Kontaktieren Sie uns via info@wikimedia.ch und wir freuen uns über eine Zusammenarbeit.

 

 

Die Inhalte auf der Wikipedia und ihren Schwesterprojekte entsehen alle durch das Engagement von Freiwilligen. Daher ist es für Wikimedia CH zentral, die Projekte und Aktivitäten dieser freiwillig Engagierten zu unterstützen. Darüber hinaus setzt sich Wikimedia CH dafür ein, dass die Community von Autoren und Inhalts-Ersteller/innen vielfältig ist - und z.B. auch immer mehr Frauen an Artikel mitschreiben. Ausserdem ist es das Ziel von Wikimedia, in der Schweizer Bevölkerung ein Bewusstsein für Wikipedia zu schaffen und neue freiwillige Autoren und Autorinnen für die Wikipedia - und engagierte Personen für den Verein - zu gewinnen. 

 

Wie in der deutschsprachigen Wikipedia steht, sind die Alpen „das höchste Gebirge im Inneren Europas“. Und Wikimedia CH hat es sich zum Ziel gesetzt, Projekte zu lancieren, die zur digitalen Dokumentation und Illustration genau dieses Lebensraums beitragen.
Wikimedia CH veranstaltet dafür unterschiedliche Foto-Wettbewerbe, um die Community zu motivieren, zu diesem Thema beizutragen. Darüber hinaus geht Wikimedia CH Partnerschaften mit Institutionen ein, die interessante Dokumente zu den Alpen - sowie zur Geschichte der Alpen - haben, um diese anschliessend online für alle zugänglich zu machen.

Wissen ist Macht. Und Wissen ist Freiheit. Nun gibt es aber immer noch zahlreiche Länder, in denen das Internet zensiert ist und ein Zugriff auf Wikipedia unter Umständen nicht möglich ist. 
Darum unterstützt und entwickelt Wikimedia CH das Projekt „KIWIX“ weiter: KIWIX ist ein offline Reader und dieser ermöglicht Dir, die ganze Wikipedia offline einzusehen, ohne mit dem Internet verbunden zu sein. 
Die Einsatzmöglichkeiten von KIWIX - Wikipedia Offline sind sehr breit:  Auf Computern in Gefängnissen oder in Schulen mit schlechtem - oder gar keinem -  Internetzugang, in Ländern wo das Internet zensiert ist - aber auch in deinem Urlaub auf einem Segelboot mitten im Ozean.
Wissen zu verbreiten und zugänglich zu machen ist unsere Mission - auch offline.

Wer sind wir ?

Wikimedia CH ist ein von der Wikimedia Foundation anerkannter lokaler Förderverein, mit dem Ziel, Projekte zum Erstellen freien Inhalts zu unterstützen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Projekten der Wikimedia Foundation, insbesondere die  Wikipedia , eine freie Enzyklopädie, die in ihrer deutschen Fassung mehr als 1'600'000 Artikel hat;  Wiktionary ein frei verfügbares Wörterbuch für den Wortschatz aller Sprachen;  Wikibooks , eine Bibliothek mit Lehrbüchern und anderen Lern- und Lehrmaterialien;  Wikinews , ein freies Nachrichtenportal, in dem man freie, neutrale Nachrichten lesen kann; Wikiquote , eine freie Zitatensammlung;  Wikisource , eine freie Sammlung für Quellentexte sowie  Commons , eine Mediensammlung für freie Bilder, Videos und Audio-Dateien.

Aktivitäten

Wikimedia CH unterstützt regionale Aktivitäten und den Aufbau lokaler Gruppen mit dem Ziel eine lebendige und aktive Gemeinschaft in der Schweiz aufzubauen und zu pflegen.

Presse

Pressemitteilungen des Vereins Wikimedia CH oder seinen Partnern, die Pressemappe ausgestellt und an unserePressekontakte.

Bibliothek

Eine Auswahl an Büchern, die Wikipedia oder andere Wikimedia-Projekten behandeln, oder mit Inhalten aus der Wikipedia.